Anonyme Angriffe (textbasiert) im Kontext zum Krisenmanagement

Diesen Beitrag auf Facebook teilen ...Share on Facebook
Facebook
0

Die AVB-Akademie, das Sachverstänndigenbüro Jastrob und das Institut für forensische Textanalyse vereinbaren Kooperation für eine enge Zusammenarbeit

Tätern auf die Spur kommen durch forensische Textanalyse mit Sprachprofiling

Im Zuge des Unternehmensausbaus haben die AVB-Akademie und das Sachverständigenbüro Jastrob Ihre Geschäftsfelder, insbesondere im Bereich Krisenmanage­ment durch eine Kooperation mit dem Institut für Forensische Textanalayse erweitert. Ab dem 1.1.2019 werden die beiden Partner die Zusammenarbeit strategisch intensivieren und für Unternehmen nicht nur in Deutschland gefragte Dienstleistungen anbieten. Krisenmanage­ment in Unternehmen kommt häufiger vor als man glaubt. Zumeist geht es dann um Straftatbestände wie Erpressung, Verrat von Betriebsgeheimnissen, Werks- und Wirtschaftsspionage, Weitergabe von vertraulichen Informationen, Bedrohung, Beleidigung, falsche Verdächtigung und Verleumdung. Bei anonymen Angriffen durch Briefe, E-Mails oder Kurznachrichten o. ä. werden oft zu Beginn von Ermittlungen Fehler gemacht, die später teuer werden können.

Sensible Kundendaten in den besten Händen

Der versierte Umgang mit Zwischenfällen, Notfällen und Krisen ist für die Betroffenen meist die Ausnahme, für die AVB-Akademie jedoch die Regel. Das Thema „anonyme textbasierte Angriffe“ wird im Allgemeinen nicht, oder zumindest icht ausreichend betrachtet. Ziel der Kooperationspartner ist es, dass die  Sprachprofiler daran arbeiten, den Täter zu identifizieren, während die AVB-Akadmie schult und das Expertenteam rund um den Geschäftsführer Olaf Jastrob den Kunden im Krisenmanagement strategisch berät. „Jeder Auftrag wird absolut diskret und vertraulich behandelt. Das ist bei uns seit Beginn unserer Themen die Grundvoraussetzung für eine professionelle und effiziente Zusammenarbeit.“ Sagt der Geschäftsführer Jastrob von der technischen Unternehmensberatung Jastrob. Leo Martin , Geschäftsführer vom Institut ergänzt: „Wenn der Fall sensibel ist, werden alle Daten persönlich beim Kunden abgeholt. Anschließend werden die Texte auf Rechnern ohne Verbindung zum Internet analysiert.“ Daher ist es nur konsequent, dass bei speziellen Anforderungen., die jeweiligen anerkannten  Experten direkt vor Ort beim Kunden tätig werden.

Kurzfristige Sprachgutachten und Täterprofiling durch führende Experten in Deutschland

Namhafte Spezialisten vergleichen die anonymen Schreiben und Textmaterial von möglichen Verdächtigen. Auf dieser Grundlage werden vergleichende Sprachgutachten zur Autorenbestimmung angefertigt. Dabei wird analysiert, ob ein Verdächtiger als Täter identifiziert oder auch entlastet werden kann. Sollte eine verdächtige Person als Täter in Frage kommen, wird der Grad der Wahrscheinlichkeit bestimmt. Sollten mögliche  Verdächtige oder Vergleichstexte fehlen, wird anhand sprachlicher Merkmale ein Täterprofil erstellt. Dabei werden Aussagen zu Aspekten wie Anzahl der Autoren, Verstellung im Text, Muttersprache, regionale Herkunft, Altersgruppe, Geschlecht, Bildungsgrad, Ausbildung/Beruf, Textfertigkeit getroffen. Diese können wichtige Anhaltspunkte für weitere Ermittlungen liefern oder auch zur Entlastung von Verdächtigen beitragen.

Eine kompetente Dienstleistung, nicht nur für Unternehmen

Zu den Auftraggebern der Kooperationspartner in Sachen Sicherheit oder auch Sprachprofiling zählen Unternehmen, die diskrete Ermittlungen ohne Einbezug der Staatsanwaltschaft wünschen, z. B. Kanzleien, die für Mandanten ihre Beweisführung untermauern wollen, Landeskriminalämter bei Ermittlungen, Staatsanwaltschaften bei der Prozessvorbereitung, Gerichte bei der Begutachtung im Strafverfahren oder auch Erbengemeinschaften, um die Echtheit von Testamenten zu prüfen.

Gesicherte und vertrauensvolle Expertise

Als Spezialisten im Fachgebiet Krisenmanagement und Forensische Textanalyse sind mit Prof. Dr. Raimund Drommel, Patrick Rottler und Leo Martin drei renommierte Sprachprofiler des Instituts für Forensische Textanalyse mit im Team, die nicht nur deutschen Unternehmen bei straftatsrelevanten Fällen umgehende Unterstützung zur Ermittlung von Tätern bieten. Weitere Informationen unter: www.forensische-textanalyse.de Interview auf unserem Blog von Olaf Jastrob im Gespräch mit Prof. Dr. Raimund Drommel und Patrick Rottler, beide Sprachprofiler am Institut für Forensische Textanalyse, München:

Diesen Beitrag auf Facebook teilen ...Share on Facebook
Facebook
0

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Zum kommentieren bitte einloggen.